Leistungen

Jedes Unternehmen, jeder Verein ist einzigartig, dementsprechend sind auch ihre Bedürfnisse unterschiedlich und genauso vielfältig kommen auch die Leistungen von kultur&gut zustande. Nach einem unverbindlichen Kennenlernen und einem Bedarfscheck, entwickeln wir die passende und individuelle Leistung für Sie. Dies kann in Form eines Workshops, Vortrags, einer Beratung oder eines längerfristigen Projekts umgesetzt werden. Die Themen und Schwerpunkte sind hierbei breit gefächert und reichen von Interkulturalität, über Generationenarbeit bis hin zu Gender.

 

Workshops

Arrow
Arrow
Slider

 

Passend zu Ihren Bedürfnissen erstelle ich Ihren maßgeschneiderten Workshop zu Themen wie Interkulturelle Kompetenzen, Einblick in diverse Communities (z.B. muslimische oder türkische Community in Österreich) oder interkulturelle Kommunikation.

 

Folgende Themen können meine Workshops beinhalten:

 Definitionen

  • Analyse von Begriffen im Zusammenhang mit Interkulturalität
  • Eisbergmodell der Kulturen
  • Kulturdimensionen

 

 Inputs

  • Stufen der Interkulturalität
  • Der Kulturschock
  • Intrakulturalität einer Community am Beispiel der muslimischen Community in Ö.

 

 Interaktives Arbeiten

  • Wahrnehmung der eigenen kulturellen Prägungen
  • interkulturelle Kommunikation – Konfliktlösung
  • Arbeiten mit unterschiedlichen Kulturen

 

Diskussionsrunde

  • Raum um Vorbehalte offen anzusprechen
  • aktuelle Flüchtlingssituation und die daraus resultierenden Herausforderungen
  • Erfahrungsaustausch / Fallbeispiele

 

Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 16
Zeitlicher Rahmen: halbtags oder 1-2 tägig
Eine Auflistung meiner bisherigen Auftraggeber finden Sie unter meinen Referenzen.

 

 

Culture Hub

Arrow
Arrow
Slider

 

Der interkulturelle Workshop im Museum Ihrer Wahl

Ein Museum wird von vielen als ein „neutraler Ort“ gesehen und bietet die besten Rahmenbedingungen für spannende Begegnungen. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je mehr in den Dialog zu treten, denn nur so können Sorgen und Ängste, die bestimmt auf beiden Seiten bestehen, abgebaut werden und dabei helfen eine gemeinsame „Alltagskultur“ zu entwickeln, die auf Wertschätzung und Vielfalt basiert.

Die Kommunikation ist daher der Schlüssel für eine nachhaltige und gelungene Integration und diese Partizipation kann uns nur dann gut gelingen, wenn wir nicht mehr über einander sondern eben mehr MITEINANDER reden.

 

Ablauf des CultureHub:

 

Kennenlernen
Teilnehmer*innen lernen einander und ihre Kulturen kennen
Inputs zum Thema Interkulturalität
Gemeinsamkeiten und Unterschiede im interkulturellen Kontext

 

Diskussionsrunden 
Raum um Vorbehalte offen anzusprechen
aktuelle Flüchtlingssituation und die daraus resultierenden Herausforderungen
Feedback, Reflexion, Resümee

 

Museales Arbeiten
Führung mit einer*m Kulturvermittler*in
künstlerische Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Kunst als Brücke, unter dem Motto „Culture & Art in Motion“

 

Interaktives Arbeiten
Wahrnehmung der eigenen kulturellen Prägungen Ausprobieren von unterschiedlichen kulturellen Brillen
interkulturelle Kommunikation – Konfliktlösung auf Augenhöhe

 

Das Ziel dieser Workshops ist das Entwickeln einer gemeinsamen „Alltagskultur“, die auf Vielfalt und deren Wertschätzung basiert.

 

Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 16 TN
4-8 Mitarbeiter*innen Ihres Unternehmens und 4-8 Menschen mit Migrations- oder Fluchterfahrung
Zeitlicher Rahmen: 10:00 – 17:00 Uhr

 

 

Ethnomarketing

Forschungsfest © Wirtschaftsagentur Wien/Tirza Podzeit

Forschungsfest © Wirtschaftsagentur Wien/Tirza Podzeit

Forschungsfest © Wirtschaftsagentur Wien/Tirza Podzeit

Forschungsfest © Wirtschaftsagentur Wien/Tirza Podzeit

Forschungsfest © Wirtschaftsagentur Wien/Tirza Podzeit

Forschungsfest © Wirtschaftsagentur Wien/Tirza Podzeit

Forschungsfest © Wirtschaftsagentur Wien/Tirza Podzeit

Forschungsfest © Wirtschaftsagentur Wien/Tirza Podzeit

Arrow
Arrow
150912_Forschungsfest-®WirtschaftsagenturWien_TirzaPodzeit_1010_
Slider

 

kultur&gut kann Sie bei der Erweiterung Ihre Zielgruppen unterstützen, z.B. wenn Sie mehr Communities für Ihre Produkte oder Angebote ansprechen möchten. Hierfür ist Ethnomarketing der richtige Ansatz, der die sprachlichen, kulturellen und historischen Unterschieden diverser Communities berücksichtigt, um neue Kund*innen oder Besucher*innen zu gewinnen.

Im September 2015 wurde ich von der Wirtschaftsagentur Wien mit dem Ethnomarketing für das alljährliche Forschungsfest beauftragt. Mit dem Ziel das Spektrum der Besucher*innen bei dem Fest noch vielfältiger zu gestalten.